Anders ist besser: Wie Marken sich vom Wettbewerb abheben

Anders ist besser: Wie Marken sich vom Wettbewerb abheben

4/5

4/5

Anders ist besser: Wie Marken sich vom Wettbewerb abheben

Komplexität nutzen: Vielfalt stärkt die Marke

„Im Kopf des Kunden werden die einzelnen Töne zur unverwechselbaren Melodie der Marke.“

E ine Marke ist mehr als ein Schlagwort: „BMW steht für XY, Apple steht für YZ“. Zwar finden sich solche Simplifizierungen zuhauf in Marketing-Ratgebern, aber die Realität ist komplexer – zum Glück für denjenigen, der seine Marke zu einer Bastion ausbauen will, uneinnehmbar für Wettbewerber und unkopierbar durch Handelsmarken. Denn er kann darauf setzen, dass der Konsument mehr mit der Marke verbindet, als nur einen singulären Begriff, für den sie steht.

Einfach ist einfach zu kopieren. Eindimensionale USP’s sind heute nicht mehr zielführend. Aus zwei Gründen: Sie geben dem Konsumenten zu wenig „Stoff“, und sie sind zu leicht kopierbar. Was starke Marken auszeichnet, sind Vielschichtigkeit und Komplexität im positiven Sinne. Die Differenzierung, die notwendig ist, um in

Verdrängungsmärkten dauerhaft zu punkten, resultiert aus der Verbindung einer Vielzahl markentypischer Elemente und Attribute. Und hinter jedem einzelnen dieser positionierenden Elemente stehen verschiedene Aktivitäten des Unternehmens, die aufeinander abgestimmt und miteinander vernetzt sind.

Die Alleinstellung der Marke entsteht im Kopf des Kunden. In seiner Wahrnehmung verschmelzen viele einzelne Aspekte zu einer unverwechselbaren Einheit. Die Marke ist als Ganzes viel mehr als die Summer ihrer Teile – weil sie ihren Kunden mehr bedeutet. Unsere Profession ist es, Ihren Kunden das Futter für wirklich alleinstellende Marken-Kompositionen zu geben.

E ine Marke ist mehr als ein Schlagwort: „BMW steht für XY, Apple steht für YZ“. Zwar finden sich solche Simplifizierungen zuhauf in Marketing-Ratgebern, aber die Realität ist komplexer – zum Glück für denjenigen, der seine Marke zu einer Bastion ausbauen will, uneinnehmbar für Wettbewerber und unkopierbar durch Handelsmarken. Denn er kann darauf setzen, dass der Konsument mehr mit der Marke verbindet, als nur einen singulären Begriff, für den sie steht.

Einfach ist einfach zu kopieren. Eindimensionale USP’s sind heute nicht mehr zielführend. Aus zwei Gründen: Sie geben dem Konsumenten zu wenig „Stoff“, und sie sind zu leicht kopierbar. Was starke Marken auszeichnet, sind Vielschichtigkeit und Komplexität im positiven Sinne. Die Differenzierung, die notwendig ist, um in Verdrängungsmärkten dauerhaft zu punkten, resultiert aus der Verbindung einer Vielzahl markentypischer Elemente und Attribute. Und hinter jedem einzelnen dieser positionierenden Elemente stehen verschiedene Aktivitäten des Unternehmens, die aufeinander abgestimmt und miteinander vernetzt sind.

„Im Kopf des Kunden werden die einzelnen Töne zur unverwechselbaren Melodie der Marke.“

Die Alleinstellung der Marke entsteht im Kopf des Kunden. In seiner Wahrnehmung verschmelzen viele einzelne Aspekte zu einer unverwechselbaren Einheit. Die Marke ist als Ganzes viel mehr als die Summer ihrer Teile – weil sie ihren Kunden mehr bedeutet. Unsere Profession ist es, Ihren Kunden das Futter für wirklich alleinstellende Marken-Kompositionen zu geben.

Vom einfachen USP zu komplexerer Alleinstellung

Beginnen Sie jetzt

Substanzielle Differenzierung aufzubauen und zu behaupten, ist eine umfangreiche Aufgabe. Mit unserer Methodik erleichtern wir Ihnen den Einstieg: Bereits in einem Tagesworkshop erarbeiten wir mit Ihnen erste Ansätze und Maßnahmen, die sich direkt umsetzen lassen. Darauf aufbauend begleiten wir Sie gern bei der Entwicklung eines kompletten Differenzierungsprogramms, das sämtliche Kontaktpunkte der Marke nutzt.

Die Marke managebar machen

Wie kann man Vielschichtigkeit und Komplexität im Sinne der Marke wirken lassen, ohne die Markenführung zu kompliziert zu machen? Der entscheidende Schritt besteht darin, jede markenrelevante Aktivität konsequent mit zwei Bezugsgrößen zu vernetzen:

  1. Nach Außen in Richtung der erwünschten Wirkung: Auf welches Positionierungsziel soll die Aktivität einzahlen?
  2. Nach Innen in Bezug auf die ursächlichen Leistungen im Unternehmen: Welcher Funktionsbereich (Abteilung, Mitarbeiter) ist für die Aktivität verantwortlich?

Jeden Tag die Marke stärken!

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Not readable? Change text. captcha txt
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.